Galileo Galilei - Philosoph, Mathematiker, Physiker und Astronom

Was die bahnbrechenden, naturwissenschaftlichen Entdeckungen des Galileo Galilei mit der comperdi zu tun haben, lesen Sie demnächst an dieser Stelle.

Stimmen zum Buch

Lesen Sie hier einige Stimmen zum Buch "Denkwerkzeuge der Höchstleister":


Prof. Dr. Walter Ackermann

Director of the Institute of Insurance Economics, Hochschule St. Gallen

"Wohland und Wiemeyer votieren für weniger Mittelmass und inspirieren zu mehr Höchstleistung. Ihre vielfältigen Denkwerkzeuge helfen, typische Fallen der tayloristischen Managementlehre zu erkennen und zu überwinden. Lesen Sie beispielsweise das Experiment zur Kundenorientierung (S. 61)."

 

 

Prof. Dr. Horst Oberquelle

Department Informatik Universität Hamburg

"Organisation, Planung, Steuerung, Wissen, Methoden, ... Viele liebgewordene Konzepte für erfolgreiches Unternehmertum und technische Unterstützung stehen auf dem Prüfstand. Für Höchstleistungen in dynamischen Umgebungen gewinnen Überraschungen, Können, Führen bis hin zum kreativen Missbrauch von Technologie an Bedeutung. Dieses Buch wirft einen erfrischenden Blick auf aktuell brennende Probleme der Organisations-, Personal und Technikentwicklung. Es liefert keine Patentrezepte, aber eine Reihe von Denkwerkzeugen, die kreativ genutzt werden können, um Höchstleistungen zu ermöglichen. Es ist eine Fundgrube für den Praktiker mit theoretischer Fundierung - geschrieben in einer provozierend klaren Sprache. Ein Buch, das den Leser aufsaugt."

 

Prof. Franz Röösli

Hochschule für Wirtschaft, Basel

"Für moderne Führungskräfte ist 'Denkwerkzeuge' eine Pflicht und Genuss zugleich. Fundiert werden wichtige Denkmuster und Begriffe für die erfolgreiche Führung von heute begreiflich gemacht. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit dem Buch!"

 

Prof. Hans Brandt-Pook

Fachbereich Produktion und Wirtschaft, Fachhochschule Lippe und Höxter, Lemgo

"Die Denkwerkzeuge von Gerhard Wohland und Matthias Wiemeyer sind ein wundervolles Buch! In einer erfrischenden Sprache werden weit verbreitete Irrtümer entlarvt, bspw. zur Kundenorientierung von Unternehmen, zum Projektmanagement oder zur so genannten Informationsflut. Die Denkwerkzeuge erläutern das andersartige Denken und Handeln erfolgreicher Unternehmungen – nicht deren Methoden! Das macht die Lektüre spannend und anregend."

 

Dr. Josef Fiala

Vorstand, Generali Holding Vienna AG, Wien

"Ausgepowert nach einer Arbeitswoche gelang es Herrn Wohland trotzdem mich in einem Seminar zum Thema Höchstleistungsorganisation mit seinen Ideen und Lösungsansätzen zu fesseln und zu begeistern.

Topperformance als Teil unserer Unternehmenskultur hat uns in unserer Gesellschaft beschäftigt und die dargelegten Definitionen sowie die Darstellungen der Entwicklungen vom Gestern zum Heute haben interessiert, neugierig gemacht und schlussendlich überzeugt. Dass diese Zugänge für Höchstleistungsorganisationen in der Industrie auch für die Versicherungswirtschaft übersetzbar waren, sprach eindeutig für die entwickelten Denkwerkzeuge. Ich habe viele positive Anregungen konkret für unser Haus mitgenommen."

 

Burkhard Gantenbein

Mitglied des Vorstandes, Generali Versicherung AG, Wien

"Was unter Managern heutzutage als selbstverständliche Konzepte und Methoden gesehen wird, wird in diesem Buch auf beeindruckende/überzeugende Art und Weise hinterfragt.

Endlich ein Buch, das nicht einfach die konventionellen / allgemeingültigen, auch wenn modernen, Management-Methoden und -Trends kritiklos übernimmt, sondern anregt, diese zu hinterfragen.
Die Auseinandersetzung mit der Steuerbarkeit von Unternehmen und die damit verbundene Frage des Verhältnisses Zentral-Dezentral gehört zu den anregendsten / spannendsten Teilen dieses hervorragenden und unkonventionellen Management-Buches.

Ein Buch, das zum Nachdenken zwingt sowie zur eigenständigen Meinungsbildung anregt."

 

Gerd Schulte

CEO ASSTEL, Vorstand Gothaer Allgemeine Versicherung AG, Köln

"Wenn Sie dieses Buch gelesen haben, wird es in Ihrem Kopf anders aussehen als vorher. Die Tradition des Taylorismus zum Teil hinter sich lassend, öffnet es Fenster, durch die Sie eine neue Aussicht erhalten.

Ein Tipp für Manager, die sich durch eine individuelle Denkweise, abseits ausgetretener Pfade, mit Höchstleistungen dem Wettbewerb des jungen Jahrtausends stellen wollen."

 

Dr. Martin Frick

CIO Winterthur Versicherungen, Winterthur

"Wir befinden uns je länger je mehr in einem Umfeld, das sich, nicht zuletzt im Kontext globaler Märkte, durch außerordentliche Komplexität und Dynamik auszeichnet. Unsere Branche ist hierfür ein klares Beispiel. Herkömmliche Vorgehensweisen kommen bald an ihre Grenzen. Das vorliegende Wörterbuch wirft ein Licht darauf, warum dem so ist, und welche zuweilen unorthodoxe Ansätze sich wählen lassen, mit dieser Komplexität umzugehen. Ich wünsche uns den Mut, die beschriebenen Schritte zu gehen."