Das Rütli in der Gemeinde Seelisberg (CH)

Was die Rütli-Wiese - die "Wiege der Schweiz" genannt - mit der comperdi zu tun hat, erfahren Sie bald hier.

Methoden / Controlling

Defintion der Führungs- und Steuerungsgrößen

Die zunehmende Dynamik der Märkte zwingt die Unternehmen zu geändertem Führungs- und Steuerungsverhalten und damit zu einer Überarbeitung ihrer Führungs- und Steuerungsgrößen. Die unterschiedlichen Informationsbedürfnisse aus Shareholder-Sicht und aus Wertschöpfungs-Sicht sind in einem geschlossenen Kennzahlensystem abbildbar.

In der Vergangenheit wurde in Deutschland die Shareholder-Sicht überwiegend durch Daten abgedeckt, die vom HGB und vom Steuerrecht determiniert waren. Sie waren deshalb für die Steuerung der Wertschöpfung häufig unbrauchbar, was meist zu einem zweiten, internen Kennzahlensystem zur Abdeckung der Wertschöpfungs-Sicht führte.

Der Trend zu international anerkannten Standards (IAS/IFRS, US.GAAP) führt zu einer Integration des internen und externen Rechnungswesens. Die erheblichen Änderungen der verwendeten Schlüsselsysteme nehmen wir zum Anlass, ihre bisherige Kompliziertheit durch Aufgliederung in verschiedene Datendimensionen zur reduzieren.

Neben den Finanzdaten gewinnen „vorlaufende“, nicht monetäre Leistungskennzahlen (Performance Measures) an Bedeutung. Anforderungen an das Risikomanagement (Basel II, Solvency II) stärken diesen Trend.