Stonehenge - ein Symboll für den Wandel von Wirtschaft

Was eine Denkwerkstatt ist

Die problemlösende Arbeit mit den Denkwerkzeugen der Höchstleister beginnt immer mit der Frage, ob das zu lösende Problem präzise genug beschrieben ist. Im Kontext hoher Marktdynamik ist dies mit den üblichen Mitteln der BWL nicht mehr möglich. Um mittels der Denkwerkzeuge eine präzise Problem-beschreibung zu gewinnen, muss das Problem real existieren und der Eigner des Problems muss anwesend sein. Andernfalls ist die Situation zu "künstlich" und damit zu beliebig. Es reicht also nicht, Wissen zu vermitteln wie in einem Seminar. Es kommt darauf an, Können zu demonstrieren. Wir nennen diese besondere Arbeitsweise Denkwerkstatt. In einer Denkwerkstatt werden mitgebrachte Probleme bearbeitet. Wir bieten Denkwerkstätten als unternehmensinterne Vorbereitung oder Begleitung von Projekten an, oder als öffentliche Veranstaltung.